moderne Physik – Elektrodynamik und Licht

Was ist Licht, Teilchen oder Welle?

Die Frage stellten sich schon viele, die Jungs von SimpleClub haben sie natürlich passend lässig beantwortet. Spoiler: Licht hat beide Eigenschaften, die von Teilchen und die einer Welle. Das heißt Licht kommt auch an Orte, die schwer zu erreichen sind, also zum Beispiel weit ins All. Dazu kommt, es bewegt es sich noch extrem schnell. Die Erklärung dazu gibt’s hier im Video.

Reicht nicht? Ja stimmt, Licht kann auch gebrochen oder reflektiert werden, es kann Medien durchdringen und sich überlagern (nennt man Superpositionsprinzip) und es kann sich auch auslöschen… Videos dazu?

Und was kann man jetzt mit all dem Wissen anstellen? Es anwenden. Dafür gibt es nur eine Möglichkeit, wenn man genau sehen will, was da passiert.

Die Licht (Photonik) – App

Die Maxwellgleichungen beschreiben in dem Zusammenhang das Verhalten von Licht sehr gut. LightWave Studio greift deshalb auf die Maxwellgleichungen zurück, um so den Lichtcharakter in der Anwendung zu simulieren. Auf dieser Grundlage wurden in die App viele Objekte integriert (wie Linsen, Prismen ..etc) mit denen das Licht interagieren kann. Dazu gibt es verschiedene Sensoren zum Messen von Frequenz, Periode u.ä.
Die App ist ein interaktiver Experimentierkasten, der nach dem Download kein Internet mehr braucht. LightWave Studio ist eigentlich so, wie sich das deutsche Beamtenrechtssystem eine gute Lernapp vorstellt.
Aber es gibt auch andere grundlegende Apps, die einem die Grundlagen von Optik beibringen.

Optische Grundlagenapps

Physik in der Schule (auf Deutsch), aber auch Pocket Physics und Learn Physics (auf Englisch) bieten die theoretischen Grundlagen für Optik, Elektrodynamik und Licht. Pocket Physics eignet sich für Hochschule und Universität sehr gut, um zu lernen oder dem Kopf auf die Sprünge zu helfen. LightWave hingegen lässt einen alle Experimente im Bereich Licht anfassen und nachhaltig verstehen.
Wollt ihr wirklich fundierte und papierne Facts?
Dann reicht eine Skriptapp nicht. Da hilft nur ein schönes hartes PDF. Hier ein schönes Optikskript, wie aus Dortmund .